Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jagdgaul, m.

jagdgaul, m.
gaul der bei der jagd geritten wird:
den, der, beschwitzt, von seinem jagdgaul steiget,
reizt hausmannskost, und was sein kohlfeld zeuget.
Hagedorn 1, 73.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2207, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jagdgaul“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jagdgaul>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)