Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jahrelang, adv. und adj.

jahrelang, adv. und adj.,
aus jahre lang (vergl. jahr III, 2, e spalte 2237) zusammengeschmolzen: liesz er eine walze sehen, die er von jahrelang im hause unterhaltenen orgelkünstlern unternehmen lassen. Göthe 31, 214; nach jahrelangem gram. Gotter 3, 572;
ihr habt die that mit jahrelanger reu,
mit schweren leidensproben abgebüszt.
Schiller M. Stuart 1, 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2239, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jahrelang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jahrelang>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)