Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jahrknecht, m.

jahrknecht, m.
1)
knecht der im jahrlohn steht.
2)
im salzwerke zu Halle heiszen jahrknechte die arbeiter, welche die sole in die kothen tragen: da aber (in Halle) einer alters halber schwach und unvermögen ist, wird im nachgelassen, einen an seine stadt zu dingen, den heiszt man ein jarknecht, sein lon ist 18 schilling groschen und darneben ein trank zober. Mathes. Sar. 126ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2244, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jahrknecht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jahrknecht>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)