Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jahrwuchs, m.

jahrwuchs, m.
1)
was in einem jahre an einer pflanze in die höhe wächst oder schieszt, jahrschusz, loden:
auf den duftenden hügel, wo schlankere birken zum himmel
säuselten, tannensaat sich erhob mit gelblichem jahrwuchs.
Voss 1, 54.
2)
auch was ein baum jährlich in der dicke zunimmt, jahrring. Nemnich.
3)
jahrwuchs, das was in einem jahre überhaupt an bodenerzeugnissen wächst.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2249, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jahrwuchs“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jahrwuchs>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)