Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jammerbleich, adj.

jammerbleich, adj.
bleich von jammer:
eine vor allen,
die mit hangendem haupt, auf wankenden füszen, mit bangem
jammerbleichen gesicht, mit niederstarrendem auge,
leer der thränen (am kreuze stand).
Klopstock 4, 132.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2253, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jammerbleich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jammerbleich>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)