Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jammerhaufe, m.

jammerhaufe, m.:
wenn man auch ihnen (den kranken falken) baumwollen und jamerhauf in fleisch verborgen und eingewickelt eingibt, dasz sie darvon ubergeben und auszwerfen, so ist ihnen geholfen. weidw. 2, 27ᵇ. was gemeint sei, erhellt nicht.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2254, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jammerhaufe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jammerhaufe>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)