Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jammerseufzen, n.

jammerseufzen, n.
seufzen vor herzeleid:
mein jammerseufzen hat die blaue burg (den himmel) erreicht,
und ihren prinz bewegt, zu müssen gnädig sein.
P. Fleming 16.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2260, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jammerseufzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jammerseufzen>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)