Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

janitschar, m.

janitschar, m.
türkischer soldat, niederl. janitsaar, aus dem türkischen jenî-tsjerî neuer soldat, soldat des neuen kriegsvolks (vgl. Dozy Oosterlingen 1867 s. 44), im 16. jh. als janitzer aufgenommen: mamalucken in Egypten, janitzern bei den Türken. Fischart groszm. 71; später in schreibung und betonung janizár, janitschár:
die frechen janizaren,
der Türken rechte hand.
Opitz 1, 4;
janitschar, .. miles praetorianus, der Türken bestes fuszvolk Frisch 1, 484ᶜ; Tartaren, janitscharen, Bulgaren. Holtei Lammfell 187.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2263, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„janitschar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/janitschar>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)