Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

januar, m.

januar, m.
in neuerer sprache für lat. januarius. die volle lateinische form begegnet in den quellen bis ins 18. jahrh. (soweit nicht jenner gesetzt ist), auch mit lateinischer beugung, wie bei andern monatsnamen: im januario werde es nicht gut sein in der Elbe, in der Donau, oder im Rhein baden. Schuppius 575; was im januario oder jenner zu thun und in acht zu nehmen. öconom. lex. (1731) 2797; januarius überschrift eines gedichts bei Brockes, welches beginnt:
gott lob! das neue jahr tritt, mit dem jenner, ein.
2, 519.
januar in der 2. hälfte des 18. jh. (bei Lessing seit 1753, s. oben);
ein stattlich paar! hört man zu beiden seiten raunen;
sie gleichen sich — wie januar und may.
Wieland 22, 270 (Oberon 6, 42);
von den flocken
des januars umstürmt.
Matthisson ged. (1794) 24.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2264, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„januar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/januar>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)