Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

jast, m.

jast, m.
ein landschaftliches, alemannisches, schwäbisches wort, das aber in der bedeutung no. 3 noch bis in die Rheinpfalz reicht (Schm. 1, 1211 Fromm.), zustandsbildung von jesen gären, übrigens mundartlich stets jascht gesprochen (vgl. jäscht und jäst); manigfach in die schriftsprache eingeführt. Es bedeutet
1)
gährung von stoffen, schweiz. das blut, bier ist im jast. Stalder 2, 74; die diesem wasser anerborne wärme leiten einige her von zusammenkunft widerwärtiger alcalischer und saurer theilen und daher entstandenem jast. Scheuchzer 1, 51, vgl. 3, 44; das harb (herbe) machet die zäserlein der zungen strupfen, und stürzet den jast der gallen. Muralt eidgen. lustg. (1715) 27.
2)
fieberparoxysmus, fieberhitze (Stalder a. a. o.): und brachten sie (die frau) in einen jast, wie wenn sie das gröszte fieber hätte. Pestalozzi 2, 95.
3)
am häufigsten aber eifer, hitze, eilende oder zornige: der jast ist nun vorbei. Philander 1, 436; ehe sie wider zur ladung (ihrer gewehre) kommen kunten, waren wir schon von hinden an ihnen, und schossen in dem ersten jast bis in sieben nieder. 2, 619; er (Plato) ist ein bislein zornmüthig und gäh gewest, allein er wusts und brauchte die vorsichtigkeit, dasz er im jast niemals nichts exequiert. Heidekker acerra philol. (Zürich 1708) 74; geh in dein zimmer, zu bett, der heftige jast hat deine lebensgeister zu stark aufgeregt. Fr. Müller 3, 176; jetzt, dachte er, will ich den lammwirth zornig machen und in jast bringen. Hebel 2, 145; mit ausdrücklichem bezug auf die bedeutung 1:
und wie sie glaubte der erste jast
sei ausgeschäumt, sprach sie mit süszen
gebärden: gleich! zu meinen füszen
nieder, und was du gelästert hast
mir abgebeten!
Wieland 21, 133.
formelhafte verbindungen jast und hitze, jast und hast: unsre gebornen Preuszen und Brandenburger packten die Panduren wie furien. ich selber war in jast und hitze wie vertaumelt. a. mann im Tockenb. 150; das sind mir schöne geschichten, brummte der alte, komme (ich komme) in hast und jast. Zschokke nov. u. dicht. (1857) 8, 346.
4)
jast, in bezug auf ein vorher genanntes wüstes studentenleben:
gott lob, der jast ist auch vorbei,
nun leb ich wider frank und frei.
gott woll mich meiner sünden
da ich so thörlich hab gethan,
in gnaden doch entbinden,
und führen auf die rechte bahn.
Philander (1650) 1, 436.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2266, Z. 60.

jäst, m.

jäst, m.
neben jäscht, durch gährung entstandener schaum, hefe, vgl. gäst theil 4¹, 1472, und oben jast: wie ein fasz voll newes weins den jäst auszstöszt und auszwirft. Hönigers narrensch. 169; schütte den neuen must darüber, so setzt er sich innerhalb vier und zwänzig stunden nider, und würft kein einigen jäst von sich. Sebiz feldb. 524. gährung, hitze des geblüts: der sauerampfer .. hat die eigenschaft, allen innerlichen jäst des geblüts in den fiebern zu temperieren. Hohberg 3, 1, 396ᵇ; dieses essential-hinber-salz .. benimmt dem geblüt allen übermäszigen febrilischen jäst. 407ᵇ. — Ob ein schweizerisches jäst, schabab des käses (wovon auch das verbum jästen, das unreine vom käse abschaben Stalder 2, 75) hierher gehöre, kann nicht bestimmt werden.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2267, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jast“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jast>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)