Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jaweise, f.

jaweise, f.
bejahende art: dieser vers (nämlich Habac. 4, 8: warestu nicht zornig herr in der flut u. s. w.) mag auf ja weise, und auf nein weise verstanden werden, aber mir gefellet die nein weise am besten. Luther 3, 257ᵃ; wem aber die jaweise gefellt. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2272, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jaweise“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jaweise>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)