Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jedesmalig, adj.

jedesmalig, adj.
continuus, perpetuus. Stieler 1223: dasz nach der verfassung von Hechelkram der jedesmalige fürst seine jedesmalige geliebte aus dem geschlechte derer von Schnuck zu beziehen hatte. Immermann Münchh. 1, 52.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2293, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jedesmalig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jedesmalig>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)