Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jere, f.

jere, f.,
wofür besser göre (s. d.), kleines kind, aus dem niederd. gör (Schütze 2, 53. Schambach 66ᵇ) in die schriftsprache aufgenommen: es bleibt aber unter dreien, die beiden kleinen jeren rechne ich nicht. Holtei Lammfell 79.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2312, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jere“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jere>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)