Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jeremiade, f.

jeremiade, f.
klage (nach den klageliedern Jeremiä): die jeremiaden der priester. Kant 1, 281. auch franz. jérémiade, pleinte fréquente et importune, seit dem 18. jahrh. nachgewiesen. Littré 2, 178ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2312, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jeremiade“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jeremiade>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)