Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

yoga, m., f.

yoga, m., f.,
aus Indien stammendes weisheitssystem, das die möglichkeit der mystischen vereinigung mit der gottheit durch askese lehrt, s. Eisler wb. d. philos. begriffe 3 (³1910) 1870. von ai. yōga- m. 'das anschirren, verbindung', zur idg. wz. ieu- 'verbinden' Walde-Pokorny 1, 201 f., Pokorny 1, 508—510. ins dt. entlehnt wohl unter einflusz von engl. yoga (bezeugt seit 1820, doch das zugehörige yogi [s. u.] schon seit 1619 Murray 10, 2 s. vv.; Rao Indian words in English [1954] 25). im sinne einer praktisch-philosophischen moderichtung begegnen wort und sache in Deutschland erst im 20. jh., im fachschrifttum meist als mask., im nominativ dabei überwiegend artikellos, sonst auch als fem.; Duden (Lpz. ¹⁵1959 s. v. joga) schreibt mask. genus vor: ich benutze die reichen gelegenheiten der ... bibliothek, um meine kenntnisse, die yoga betreffend, zu vervollständigen Keyserling d. reisetageb. e. philosophen 1 (³1920) 137; yoga ist an sich ein rein technisches, gleich jeder anderen gymnastik ebda 141; vgl. 143 u. ö.; das streben nach vereinigung (yoga) H. Jürgens yoga im alltag (1953) 74; deshalb habe ich nicht gezögert, den vorbereitenden yoga als die östliche entsprechung der analytischen therapie zu bezeichnen G. Coster, yoga u. tiefenpsychologie (1954) 181. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 16 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2574, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„joga“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/joga>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)