Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

juchhe, juchhei, interj.

juchhe, juchhei, interj.
der lauten freude, das durch he (vgl. sp. 714) oder hei (sp. 792) verstärkte juch: juchhe! so recht! Lessing 1, 268; juchhe! nun war die taube gefangen! 303; juchhe! es lebe der prinz Heraklius! 584; juchhei! mamsellchen, ich bin also heute ihre. juchhei! 402; juchhei! ich habe die ehrlichste frau im ganzen dorfe. Arnim schaub. 2, 103; juchhe! juchhe! unser sohn ist da! Kotzebue dram. sp. 2, 161; da ist er ja, juchhe! 363; juchhei! das gibt einen trefflichen jocus! 1, 33;
wolauf und an,
wir wollen dran,
und solchs zum besten keren, juchei, juchei!
B. Krüger in Tittmanns schausp. 2, 37, 707;
juchhei! blümelein!
dufte und blühe!
Arndt ged. (1840) 281.
in mancherlei weiterbildungen:
nun pfeif auf, pauker, juch heia o!
fastn. sp. 335, 31;
juchhe! juchhe!
juchheisa! heisa! he!
so gieng der fiedelbogen.
Göthe 12, 54. 55;
heisa, juchheisa! dudeldumdei!
das geht ja hoch her. bin auch dabei.
Schiller Wallenst. lager, 7. auftr.;
ich singe ein liedel, juchheissa! juchhei!
Arndt ged. 130;
bei Kolberg auf der grünen au,
juchheididei! juchheididei!
gehts mit dem leben nicht zu genau,
juchhei! juchhei! juchhei!
199.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2345, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„juchhe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/juchhe>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)