Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

juchheier, m.

juchheier, m.
ausgelassener mensch; in einer schilderung von Berlin: da er beständig mit einem schwarm junger juchheyer (ein hiesiges charmantes wort, die schwärmenden jungen leute zu bemerken) umgeben war. der Leipziger candidate (Danzig 1765) s. 67.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2346, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„juchheier“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/juchheier>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)