Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jucht, f.

jucht, f.
auf hammerwerken ein gewisses masz kohlen mit gemengten steinen. miner. lex. 317ᵇ; die jucht setzen heiszt die jucht durch den hohen ofen setzen, oder schmelzen 318ᵃ. vgl. gicht.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2346, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengreuel
Zitationshilfe
„jucht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jucht>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)