Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

judenmauschel, m.

judenmauschel, m.
schimpfwort für einen juden, sieh mauschel: ein Hebräer aus dem sundgau ging jede woche einmal in seinen geschäften durch ein gewisses dorf. jede woche einmal riefen ihm die muthwilligen büblein durch das ganze dorf nach: jud! jud! judenmauschel! Hebel 2, 253; auch judenmausche: wenn ihr uns nichts mehr gebt, so sagen wir auch nicht mehr judenmausche. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2356, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„judenmauschel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/judenmauschel>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)