Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jugendfrisch, adj.

jugendfrisch, adj.
frisch wie in der jugendzeit: eine bis in das greisenalter fortdauernde jugendfrische körpergesundheit. Ideler üb. die gesundheit der gelehrten (im freihafen 1843, april s. 67); jugendfrische dichterbegeisterung. blätter für litt. unterhaltung 1846 s. 163;
nicht mehr so jugendfrisch und schön
muszt ich mein biszchen reiz durch fremden schmuck erhöhn.
Bürger 107ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2364, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jugendfrisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jugendfrisch>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)