Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jugendschwank, m.

jugendschwank, m.
schwank wie ihn junge leute ausüben:
noch plaudert man und schäkert viel,
spielt blindekuh und pfänderspiel,
erfreut mit manchem neuen liedlein
und jugendschwank sein junges mütlein.
Voss 6, 199.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2367, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jugendschwank“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jugendschwank>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)