Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jugendwahn, m.

jugendwahn, m.:
der man der gründlichkeit wird zuletzt höchstens der sophist seines jugendwahns. Kant 3, 50;
er (Stein) schirmt des herzens fromme scheu,
er bleibt den himmlischen gewalten
des jugendwahnes redlich treu.
Arndt ged. (1840) 286.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2368, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jugendwahn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jugendwahn>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)