Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jungfernoth, f.

jungfernoth, f.
not die eine jungfer hat, weil sie unverheiratet bleibt: so habe ich mich doch auf ein andres mittel besonnen, sie aus ihrer jungfernoth zu reiszen. Rabener sat. 3, 228.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2386, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jungfernoth“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jungfernoth>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)