Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

jungmeister, m.

jungmeister, m.
1)
meister, oberhaupt unter den jungen: dise erstgemelten jungen haben ein junkmeister und vorgeher. Frank weltb. 85ᵃ.
2)
in einem handwerke der zuletzt aufgenommene meister, dem gewisse dienstliche verpflichtungen überbunden werden: jungmeister novitius opifex Stieler 2377. übertragen: ein jungmeister von prediger, nämlich voll schöner geberde, tönung und sonst, bestieg die kanzel, und begann die predigt. J. Paul Levana 2, 29.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1877), Bd. IV,II (1877), Sp. 2398, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
judengott
Zitationshilfe
„jungmeister“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/jungmeister>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)