Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

köstlichkeit, f.

köstlichkeit, f.
1)
aufwand, pracht, luxus, sumptus Maaler 247ᵇ; sumptuositas, kostlichkeit. voc. opt. Lpz. 1501 Dd 2ᵇ, in einem voc. erklärt mit 'kostlicheit von spis' Dief. 566ᵇ (nrh. kostelheit das., s. köstlich I, e), zur bed. s.köstlich 1, d;
do wil ein ide überschönen
die andern gar mit kostlickeit.
fastn. sp. 380, 15,
beim fastnachttanz mit kleidung; übermäszige köstlichkeit mit kleidung und zierung. reichstagsabsch. von 1518 § 6;
dasz ich (Antonius) nur seh ir (der Cleopatra) köstlichkeit.
H. Sachs 5, 261ᶜ;
an groszem pracht und köstligkeit.
262ᵃ.
2)
im geschmack (s. köstlich II, 1, d), gustus gratus Steinbach 1, 920, ciborum excellentia Frisch 1, 540ᵃ: wie die bairischen ruͤblein der köstlichkeit halben den gallileischen feigen verglichen werden. Garg. 55ᵃ (Sch. 89); als auch von der köstlichkeit des wildprets .. geredt ward. Zinkgref 1653 2, 33. köstlichkeiten, delicatessen.
3)
auszerordentlicher wert, güte, schönheit, herrlichkeit: des himmels köstlichkeit (herrlichkeit). Weckherlin 699; frei sein übertrift alle köstlichkeit, libertas inaestimabilis res est. Stieler 1019.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1868), Bd. V (1873), Sp. 1879, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„köstlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%B6stlichkeit>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)