Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kötterlein, n.

kötterlein, n.
demin. zu kotter häuschen, bair. vom narrenhäuschen (s. dort 1, b), narrenkötterlein, unter der aufsicht einer kötterleinmutter Schm. 2, 344:
wolan, wolan, wir wöllen ihn,
wie uns befolchen, führen hin
in der unsinnigen kötterlein.
J. Bidermann Cenodoxus, übers. v. Joach. Michel (München 1635) 28,
ebend. 26 ketterl, in der volksmäszigen form.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1868), Bd. V (1873), Sp. 1900, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kötterlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%B6tterlein>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)