Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kötzlein, n.

kötzlein, n.
kleine kotze: die marstaller und buben (trossbuben) kamen (nach der schlacht) nach Wien, und kamen all in kötzlein, hungerig und nacket. Pez script. austr. 1164 (Frisch), stück kotze zum umschlagen. mhd. kötzelîn als pilgerkleid Neifen 45, 9. Uhland volksl. 235.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1868), Bd. V (1873), Sp. 1908, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kötzlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%B6tzlein>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)