Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kübelsturz, m.

kübelsturz, m.
abgabe an erzen, die an manchen bergorten als erbstollengebühr zu entrichten ist. Scheuchenstuel 148, vgl. monum. habsb. 2, 884: es sein zwitrecht entstanden von des 40. kübel wegen von den erzten und perkwerchen zu sant Leonhart in Lavental. s.kübel als masz 2, b.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2489, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kübelsturz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCbelsturz>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)