Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

küchenschmalz, m.

küchenschmalz, m.
butter oder fett als küchengeschenk (vgl. Melber u. küche 2, b): so suchen ihr mancherlei ausred, damit ir nicht vil studierns dörfen und das küchenschmälzlin leichter eintragen. Paracelsus chir. schr. 267ᵇ, höhnend im demin., zu den ärzten gesagt, vgl.küchenfutter.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2509, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küchenschmalz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCchenschmalz>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)