Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

küchenschmutz, m.

küchenschmutz, m.
1) schmutz aus der küche. derselbe. 2) schwäb. kucheschmuz, 'der sich gerne in der küche bei mägden aufhält' Birl. Augsb. wb. 295ᵃ, mrh. küchenschmutzel, auch schmudel, schmull, gleich küchenmutz Kehrein Nassau 1, 249.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2509, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küchenschmutz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCchenschmutz>, abgerufen am 06.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)