Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

küchenspiesz, m.

küchenspiesz, m.
bratspiesz, in einem liede von 1815, der Preuszen grusz an die Pariser:
drum füllt uns fleiszig flasch und schüssel,
ergreift behend den küchenspiesz.
ihr suchtet euch ein bett zu Brüssel,
wir halten mittag zu Paris.
Soltau 2, 488.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2510, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küchenspiesz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCchenspiesz>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)