Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

küchenthüre, f.

küchenthüre, f.
fores culinae, küchtür Stieler 2294: die eine küchenthüre, die in hof gieng. Simpl. 1, 175 Kurz. redensart: wan man dich für ein küchenthür mahlete, es käme kein hund drein, titanicum vultum habes, torvum tueris. Aler 1248ᵃ, bei Frank spr. 1, 25ᵇ stuͤnd sein angesicht an einer küchenthür u. s. w.; vgl.küchenhund.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2510, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küchenthüre“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCchenth%C3%BCre>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)