Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

küchleinthurn, m.

küchleinthurn, m.:
er .. kont nicht den küchleinthurn unzerruͤrt abnemmen, sein finger waren zu tölpisch stumpf darzu. Garg. 45ᵃ (Sch. 70), thurmartiger aufsatz auf einer torte?
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2518, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küchleinthurn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCchleinthurn>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)