Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

kühfladen, m.

kühfladen, m.
stercus bubulum Stieler 494, Steinbach 1, 449, kühefladen Rädlein 569ᵇ, Ludwig, M. Kramer 1719, kuhfladen erst Frisch ff. (doch schon im 17. jh., s. Lehman nachher), s. dazu kuhfenster; hier gerade ist ja 'logisch' nur éine kuh denkbar, und doch ist auch der plur. richtig gedacht, s. unterkindermörderin. Dasz bei fladen wirklich urspr. an den flachen runden kuchen gedacht ist, was ja die sache zu nahe legt, zeigt folg.: aber jetzt ists nicht mehr umb dieselb zeit (die zeiten sind vorbei), das man den leuten kuͤhedreck für fladen zeige. Fischart bien. 1588 178ᵃ (3, 2);
ir seit ein kaufman (d. h. käufer) mit eurem schaden,
ir kauft ein kuͤdreck für ein fladen.
fastn. sp. 370, 5.
noch ausgeführter ist der witz in hildesh. sunnenbacken eierkauken. Er dient auch sonst zu späszen, wie kühdreck, z. b.: er ist bestanden wie ein kuhfladen im regen. Lehman flor. 1, 103, wie butter an der sonne, s. aus Rein. fuchs unter kühdreck; jetzt hielten sie sich so zärtlich, als wann síe nie keinem kuhfladen ein auge ausgetreten und vom futterstoszen keine blätter an den händen gehabt hätte. Simpl. 1713 3, 587 (s. oben 1, 800 das auge der pfützen), eine viehmagd kann ja dem nicht entgehn; kan der herr lernen (lehren) aus einem kühfladen einen gulden machen? fliegenwadel 76, spott auf die goldmacherei, vergl. unterkühdreck; diesen einzigen vortheil haben die groszen, wenn es kühfladen regnete, so liefen sie durch, und die kleinen müsten drinnen ersticken. Weise kl. leute 53. s. auch kuhblatter.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2554, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kühfladen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BChfladen>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)