Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

kümmerer, m.

kümmerer, m.
1)
turbator, tortor, it. arrestans Stieler 926, zu kummer II. bei Campe einer, der mit kummer belegt ist, in person oder seiner habe.
2)
weidmännisch ein hirsch der im streite (zur brunstzeit) die hoden verloren hat Flemming t. jäger 108, vgl.kümmern III, 3, c; ein hirsch, den man ausgeworfen oder des kurzen wildpräts beraubet hat und deshalb nie mehr ein gehörne aufsetzt. Heppe jagdlust 1, 138; kümmerer wird das wild genannt, das wegen eines alten schusses oder wegen einer krankheit abgemagert ist. v. Thüngen weidm. pract. 302; ein hirsch, so im kämpfen am kurzen wildpret verletzet worden oder durch schusz, sein gehörne auszer der zeit wirft und verecket oder schläget, auch nicht förmlich wieder aufsetzt, sondern nur kurze und krumme enden bekömmet. Zedlers univ. lex. 15, 2043. bei Frisch 1, 555ᵇ kummerer
es sieht dem kümmerer der kummer aus den augen.
Brockes 6, 225, 'die hirsche'.
3)
ängstlicher mensch, hypochonder: wer ... von denen als kümmerer fortflüchtet, unter denen er von rechts wegen leben und weben sollte. Jahn merke zum t. volksthum 45, vgl. Göthes kümmerei und kummerhaft 1.
4)
kümmerer rotwelsch: es sind vor zwo schwärzen drei vornehmbde bekante kümmerer hie durch auf schönen klebs u. s. w. Philander 2, 588 (1665 s. 594). kimmern ist kaufen, s. weim. jahrb. 4, 98, kümmern Fischart groszm. 50 (583 Sch.), also kaufleute. s. darüber unter kummerschaft.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2601, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kümmerer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCmmerer>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)