Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

kümpchen, n.

kümpchen, n.
kleiner kump, napf u. ä.: ein kümpchen mit gebrockter milch stund auf der bank. Stilling jug. (1779) 14; sie füllte dem prediger ein irdenes kümpchen mit hünerbrüh. 52. luxemb. kömpchen schüsselchen, 'commentchen' Gangler 248 (commentchen trinknapf ohne füsze Krünitz 55, 61), nd. kümpken Schütze 2, 365, nl. vielmehr kommeken Kil., jetzt kommetje.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1871), Bd. V (1873), Sp. 2612, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kümpchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCmpchen>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)