Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kunnig, künnig

kunnig, künnig,
s. könnig, wo aus Keisersberg künnig, in Melbers voc. varil. k 7ᵃ gnarus ein kunnender vel kunniger, gelerter (Dief. 266ᶜ). dazu ist aber ahd. chunnig doctus, sciens Graff 4, 413 (chunna scientia 412) zu stellen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2666, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„künnig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCnnig>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)