Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

künstelieben, n.

künstelieben, n.
kunstliebe (s. d.):
von dessen künstelieben
mein lieber Gleim in einem briefe mir
mit so viel feuer hat geschrieben.
Louise Karsch in Mercks briefs. 2, 46.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2688, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„künstelieben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCnstelieben>, abgerufen am 06.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)