Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kürbiszlaube, f.

kürbiszlaube, f.
laube mit kürbiszranken überwachsen. kürbslaube Ludwig 1090:
dasz du morgen die weis' in der kürbislaube mir lernest.
Voss die freigelass. 141;
das ganze wird eine kürbislaube, in einigen wochen werden die fäden von den ranken belaufen sein. Freytag soll u. h. 2, 161.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2800, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kürbiszlaube“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCrbiszlaube>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)