Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kürbiszrebe, f.

kürbiszrebe, f.:
die alten kürbsreben mit essig und süszem wein eingeben heilet die rothe ruhr. Tabernaemontanus 862. mhd. churbiʒrebe tanaceta sumerl. 40, 43, Graff 2, 354, s. Nemnich 4, 1421 tanacetum vulgare, falscher wurmsamen, wurmkraut, reinfarrn, auch Dief. 572ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2800, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kürbiszrebe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCrbiszrebe>, abgerufen am 25.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)