Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kürsenpelz, m.

kürsenpelz, m.:
ausgenommen auf festen giengen sie teutsch, weil es einfaltig erbar scheint, wie die letze (verkehrten) kirsenbelz zu Straszburg. Garg. 281ᵇ, kürsenbelz Sch. 531.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2822, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kürsenpelz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCrsenpelz>, abgerufen am 06.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)