Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kürze, f.

kürze, f.
brevitas, ahd. churzî und churza, mhd. kürze, mnd. korte (städtechr. 7, 205), körte Uhland volksl. 891. nhd. auch kürzi, alem.: ich lasz es auf disz mal anston umb kürzi willen. Keisersb. crist. kün. 4 ° cc iijᵃ; und umlautlos kurze, z. b.: zuͦm andern wolt es auch die kurze der zeit nit leiden, alles nach der lenge zuͦerzölen. S. Frank chron. 2, 84ᵇ (1543).
1)
räumlich, kürze eines armes u. ä.: die kleinen gerngrosz können auch ihrer kürze etwas länge zusetzen (durch des schuhmachers kunst). kunst- u. handwerksnotarius 437. kürze des weges u. ähnl.
2)
zeitlich: die kürze der zeit, angustiae temporum. Maaler 255ᵈ; wer es sach das kürze der zeit nit gestattet dise .. ding allesamen zethuͦn. Keisersb. dreieck. spiegel (4°) Ff 7ᵇ;
da die nacht die kürze gewan,
der tag empfand die lenge.
Schade bergreihen s. 18 (nd. bei Uhland 891).
Dazu in kürze u. ä., wie in kurzem,
a)
ohne artikel, schon mhd.:
der muoʒ in kürze abe sîgen.
Thomasin w. gast 10510;
wird ich in kürz erschlagen.
hürnen Seifr. 163, 2;
sie sollen in kürz so körre werden, das sie ... Luther 5, 184ᵃ; dasz gott in kürz das wort und reine lehre werde wegnehmen. tischr. 2, 108; dasz in kürze (bald darauf) sie in ein nachgelegnen wald kamen. Amadis 347. Aber auch gleich vor kurzem, eben erst (wie in kurzer stund, auch kurz allein sp. 2834 fg. und noch kürzlich): mag es gesein, so laszt mich ein, denn in kürz ein groszer schnee gefallen ist und noch stäts schneiet. Bocc. 2, 99ᵇ.
b)
mit art., unbestimmtem wie bestimmtem (das erstere entspricht dem in kurzem, das andere dem auch vorkommenden im kurzen):
hilf (gott) mir in ainer kurz dahin (zu der)
zu der ich bin ganz aigen.
Hätzl. 46ᵃ;
auch hoffe ich by uch zu sein in einer korze. Frankfurts reichscorr. 1, 484; ich sage euch, er wird sie erretten in einer kürz. Luc. 18, 8; gott wird sie erretten in einer kürze. Hippel lebensl. 4, 64. Mit bestimmtem art.: so sollt ihr in der kürze sehen, wie reichlich ihr ... gerochen werdet. Luther br. 2, 483; das ist die offenbarung Jhesu Christi, die im gott gegeben hat, seinen knechten zu zeigen, was in der kürz geschehen sol. off. 1, 1; noch jetzt gangbar. Zu in einer kürze gehört auch in keiner kürze, nach einer verneinung im hauptsatze, die sich so auch in den abhängigen gedanken eindrängt (s. sp. 461 ff.): dann nit zuversichtlich (ist, nicht zu erwarten), das wir in keiner kurz von der Thonaw komen mögen. Schertlin briefe 170.
c)
selbst mit plur., der herbeigeführt sein wird durch die entsprechenden in kurzen zeiten, tagen, stunden u. ä. (sp. 2834):
so that Agatoclem in kürzen
das walzend glück so gehling stürzen.
H. Sachs 2 (1591), 3, 87ᶜ;
ich hoffe aber, gott werde in kürzen drein sehen. Luther tischr. 1, 28; der gott des friedes zutrette den satan unter ewre füsze in kürzen. Röm. 16, 20.
d)
auch mit der kürze, wie mit kurzem:
bald mit der kürz begab es sich,
ein reicher bürger u. s. w.
Waldis Es. 2, 31, 28.
3)
kürze des thuns, redens, schreibens u. ä. (s. sp. 2837 ff.).
a)
schon ahd. churzî compendium, nhd. sich der kürze befleiszigen Rädlein, bedienen Steinbach, Frisch; wann ich mich nicht der kürze hie müszt befleiszen. Fischart pod. trostb. 681 Sch.; ich befleisz mich der kürtzten kürtze. Simpl. (1713) 3, 12; etwas in die kürze bringen, in compendium conferre. Stieler 1048; kürze der rede, laconismus, micrologia. ders.; um geliebter (gewöhnl. beliebter) kürze willen, brevitatis causa. ders.; ihre (der epigramme) rechte art bestehet in einer spitzfündigen kürze. Schottel 984 (vergl. kurzgedicht); gedrungene kürze. lit. br. 21, 140 (s. sp. 608). man verschweigt etwas der kürze halber u. ä., von kürze wägen Maaler 255ᵈ;
solcher edict sind wol mehr da ...
die wil ich kürzhalb diszmal sparn.
Gilhusius gramm. 110;
umb kürz ich sölchs hy bleiben lon.
Schwarzenberg 150ᵇ,
beide selbst verkürzte wendungen lassen die häufigkeit des gebrauchs erkennen; ob wir von kurz oder von vergessen wegen etwas underwegen lieszen ze melden ... österr. weisth. 1, 278; von kurz wegen. 65, 41. 50, 29, was doch wol kürze meinen musz.
b)
mehrfältig mit praepositionen: ein ding nach der kürze machen, breviter et cursim attingere. Maaler 258ᵃ, der (beliebten) kürze gemäsz; auch ohne den art.:
nach kürz beschid ich in der mer.
Schwarzenberg 150ᵇ.
auch auf die kürze, mnl. op een cort (vergl.aufs kürzeste, auf deutsch):
und dasz mans itz begreife gahr,
so wil ichs auf die kürze wagen
und recht für allen leuten sagen:
ihr seid ein wolgepaartes paar.
Rist Parn. 401,
zugleich wie kurz und gut (vgl. c). Jetzt in der kürze, noch mit demselben bestimmten artikel (verstärkt in aller kürze): ich habe befehl vom fürsten .. die sache in der kürze abzuthun. Göthe 14, 227;
erkenne dich! — was soll das heiszen?
es heiszt: sei nur! und sei auch nicht!
es ist eben ein spruch der lieben weisen,
der sich in der kürze widerspricht.
2, 264.
früher doch auch mit dem unbestimmten art. (vergl. 2, b): die obberierte regel ... die hie in einer kürze gesetzt sind. Keisersberg irrig schaf (4°) F iijᵇ.
c)
auch wie kurz! (sp. 2841), so auf die kürze (s. Rist u. b): auf die kuͦrtz, da man zusamen kam, da trat bischof Witzel auf u. s. w. Alberus wider Witzeln G 4ᵇ, ums kurz zu machen, kurz und gut.
4)
metrisch: kürze der fuͤszen, brevitas pedum. Maaler 255ᵈ, ungenau statt der silben, schon ahd., s.kurz 9, c. auch für die kurze silbe selber, z. b. zwei kürzen sind gleich einer länge.
5)
gleich verkürzung, beeinträchtigung, im 17. jh.: ein ieder schmeichelt ihm selbst, in einbildung, er gleiche doch andern an geschikligkeit, und geschehe ihm kürze, wenn sie nicht auch in die lobrede mit ein geflochten würden. Butschky Patm. 640; es ist besser, es werde einer oft betrogen, wenn er eine gute meinung von einem bösen menschen hat, als das er selten betrogen werde, wenn er eine böse meinung von einem frohmen hat: denn hirdurch geschihet manchem kürze, durch das erste aber nicht. 509; sie haben dadurch mir eine ehre, dem stattlichen manne aber .. nicht geringe kürze angethan. Chr. Gryphius poet. wälder 1, vorr.;
man musz nicht auf dem polster ruhn,
wofern es stösz und wunden setzet;
die so sich keine kürze thun,
die werden nicht vor ächt geschätzet.
ders. 2, 364;
Malprobus ist ein schelm, und nam ihm eine hure;
ei recht, sagt alles volk, dasz disz ihm widerfuhre!
der topf bekam also, wie schicklich, eine stürze:
geborgtes ward gezahlt; drum hat er keine kürze.
Logau 1, 10, 73,
kommt nicht zu kurz, es gehört zu den wendungen mir geschieht zu kurz, einem zu kurz thun u. ähnl., s. sp. 2830, auch kurz subst. sp. 2843 und kürzen 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2843, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kürze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCrze>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)