Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

küsschen, n.

küsschen, n.
basiolum, küszgen Stieler 1049; ein küszchen in ehren kann niemand verwehren, sprichw. (vgl. Hölty unter kuss II, 2, a). mnl. cusken hor. belg. 11, 25, nnl. kusje.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2868, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„küsschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCsschen>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)