Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kütschelpelz, m.

kütschelpelz, m.
schles.: saht, hie hat er (habt ihr) en alden tholer mit em kütschelpelze. Gryphius Dornr. 50, in Palms ausg. 92, 24, der s. 36 den hermelinmantel des wappens darin vermutet; in der Zips kotsche, kutsche, pelzmantel, kotschpelz pelz, s. Schröer 72ᵇ, kötsch f. umhängetuch nachtr. 37ᵃ. es gehört offenbar zu kotze, mit nebenform kutze, kütze, s. sp. 1902.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1873), Bd. V (1873), Sp. 2888, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
körperreich
Zitationshilfe
„kütschelpelz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/k%C3%BCtschelpelz>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)