Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kabelung, f.

kabelung, f.
loosung, verloosung, s. kabeln. kaufmännisch, in den seestädten hauptsächlich 'eine partei kaufmannswaare, die bei einer öffentlichen steigerung auf einmahl zum verkauf gesetzt wird'. brem. wb. 2, 713, nd. kabeling, nl. kavelinge, vgl. ostfr. Stürenburg 104ᵇ, auch selbst eine kabel genannt. 'am Niederrheine eine auction der weine' Adelung, vgl. Frisch 1, 503ᵇ aus dem 'Rhingau' (dortige form).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 9, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kabelung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kabelung>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)