Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kaiserlos, adj.

kaiserlos, adj.
ohne kaiser, vgl. königlos:
die kaiserlose, die schreckliche zeit.
Schiller 69ᵃ;
denkt ihr, freunde, noch des tages wo nach Eckmühls siegesschlacht
vor dem thor der kaiserlosen kaiserstadt wir halt gemacht?
Gaudy kaiserlieder (biwacht 1813).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 44, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kaiserlos“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kaiserlos>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)