Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kalberig

kalberig,
was kälberhaft; ostfries. kalverachtig, nd. kalvrig Dähnert, nl. kalverägtig. In der Schweiz aber eine erstkälberige kuh, die das erste mal gekalbt hat (schwed. enkälva Rietz 304ᵇ, πρωτοτόκος Hom.), so zweitkälberig. Stalder 2, 82.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 56, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kalberig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kalberig>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)