Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kalesche, kalesse, f.

kalesche, kalesse, f.
s. calesse. kalesse noch Steinbach 1, 822. im Simpl. 2, 209: mit einem schönen calesch, 133 aber eine calesch. kalesche nannte man am Rhein einst einen kleinen mantel, rhein. antiquarius I, 2, 363.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 63, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kalesse“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kalesse>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)