Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kaltschmidt, m.

kaltschmidt, m.
schmidt der ohne feuer arbeitet, orichalcarius, kesselschmidt, messingschmidt, kupferschmidt. Frischlin nomencl., Stieler 1879, Frisch 1, 497ᵇ, ahd. chaltsmid malleator Graff 6, 827, mhd. kaltsmit fundgr. 1, 378ᵃ gleichbedeutend mit dengelære malleator. Schon in der genesis chaltsmide als ein umherirrendes fremdes gesindel ('zigeuner vor den zigeunern' Wackernagel bei Haupt 9, 546):
dannen (von Ismael) choment Ismahelîte,
die varent in dere werlt wîte,
daʒ wir heiʒʒen chaltsmide.
fundgr. 2, 31, 24 (36, 15 Diemer);
wie sie (Josephs brüder) Joseben bestrouften,
ze den chaltsmiden verchouften.
71, 26 (100, 26),
also fahrende leute auszer und neben der gesellschaft stehend, wie sie das mittelalter so vielfach hatte, und wie noch später die verwandten oder auch gleichbedeutenden kesselflicker, s. d. Später erscheinen sie in einer bruderschaft vereinigt mit gewissen rechten, in der Pfalz so, dasz sie dafür unmittelbare dienstmannen, eigene leute des fürsten waren, wie die Juden als kammerknechte des kaisers, s. d.; s. darüber Mones anzeiger 8, 457 ff. und zeitschr. für d. gesch. d. Oberrheins 2, 4 ff. (das. 12, 52 aber im j. 1280 ein kaltsmid zu Pfullendorf als gutsbesitzer), sie sind da gleich mit den kesselern, unterschieden von den kopfersmiden: unsern lieben getrüwen den kesselern, die man nennet kaltsmide. anz. 8, 457, v. j. 1411; süne und rachtünge zwischen den vorgenanten kaltsmiden an einem und den kopfersmiden an dem andern teil. urk. v. 1425 das. 458; einem kalt- oder andern schmidt. Frankf. ref. II, 3 § 18. in Würtemberg erfolgte noch im 17. jh. eine bestätigung der kupferschmid oder keszler bruderschaft, im text selbst werden sie meist kaltschmide genannt, sie haben eigene gerichtsbarkeit und einen schultheisz aus ihrer mitte (vgl. könig 8). würtemb. bauordnung 1654 s. 179.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 92, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kaltschmidt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kaltschmidt>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)