Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

kaltsinn, m.

kaltsinn, m.
frigus animi, animus lentus, gleichgültigkeit, unempfänglichkeit:
doch dasz die männer sich dem kaltsinn gern ergeben,
nur sich, nicht ihren weibern leben,
wie sehr beseufzt diesz manche frau.
Gellert (1784) 1, 297;
spott und verachtung über den thoren! doch das nicht einmal, er werde mit dem kaltsinne des stillschweigens übergangen. Klopstock 12, 143; der Angel und der Sachse, die Britannien eroberten, haben viel (schriftl.) schätze hinterlassen, ekler aber auch dummer kaltsinn hat sie vergraben. 12, 156; so lang ich diesz nicht wuste, würde ich die entdeckung, dasz ich der erbe eines königs sei, mit kaltsinn angesehen haben. Wieland 2, 43 (Agathon 7, 6); kaltsinn beim anblicke der allgemeinen noth. 7, 51;
ich bin zufrieden, erwiedert
kaltsinnig Parasol; sein lächelnder kaltsinn befiedert
des fräuleins neugier noch mehr.
4, 30;
gut, fliehe nur, du spröder,
dein kaltsinn macht Musarion nicht blöder.
9, 11;
die geschichte seines verdrusses über den kaltsinn mancher freunde. Sturz 1, 31; siehst du, falsche, auf welchem kaltsinn ich dir begegnen musz! wärest du ganz nur liebe für mich, wann hättest du zeit gehabt eine vergleichung zu machen? Schiller 184ᵇ; welcher gewiss nicht geeignet war den welt- und kaltsinn des knaben durch ehrfurcht vor irgend einem ahndungsvollen ins gleichgewicht zu setzen. Göthe 26, 182 (in der Stella schrieb er noch getrennt: der kalte sinn löst den knoten nicht. 10, 187); der alte Lucas hatte, wie jeder gelehrte, eine besondere hartnäckigkeit der meinungen und bei aller ehrliebe steifen kaltsinn gegen das lächerlich werden. J. Paul flegelj. 1, 42. das wort erscheint im wirklichen gebrauche jünger als kaltsinnig, kaltsinnigkeit (beide schon bei Rädlein, Steinbach, Frisch, kaltsinn nicht), also erst aus káltsìnnig gekürzt, wie scharfsinn, kleinmut, groszmut aus scharfsinnig, kleinmütig, groszmütig u. a.; doch setzt schon Stieler 2031 zu kaltsinnig auch kaltsinn, er ist mit dergleichen worten dem gebrauche oft voraus.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 93, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
kammervogtei
Zitationshilfe
„kaltsinn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/kaltsinn>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)